Rote Bete mit Apfel-Risotto-Füllung

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Kennt ihr das auch? Bestimmte Gerichte verbinde ich mit Urlaub, einer Reise oder einfach einem Gefühl. So geht es mir mit Risotto. Alleine das Wort „Risotto“ löst in mir eine ganze Reihe italienischer Erinnerungen aus. Ich kann Italien förmlich riechen. Der Risotto – also ein mit unterschiedlichen Zutaten gedünstetes Reisgericht – ist ein berühmter Küchenklassiker.

Aber ich wohne nun mal in Buxtehude in unmittelbarer Nähe zum Alten Land mit seinen Apfelplantagen. Hier legt man seit einiger Zeit Wert auf den Erhalt und Anbau historischer Apfel- und Gemüsesorten. Der Geschmack eben dieser ist viel intensiver als der aus dem Lebensmitteleinzelhandel, wo die Aromen oft zugunsten von Haltbarkeit und homogener Form oder Optik hintenan stehen.

Auch ich bin ein Fan von alten Gemüse- und Obstsorten und habe versucht mit diesem Gericht einen Hauch von Italien ins Alte Land zu bringen. Quasi regionale und saisonale Produkte mit internationalem Einfluss.

Zugegeben, die Bete mit der wunderschönen roten oder gelben Färbung mit Äpfeln und Risotto zu kombinieren, mag merkwürdig klingen, aber es ist ein phantasievolles Geschmackserlebnis. Lasst euch überraschen von süßen und herben Aromen. Ihr müsst es nur noch kochen, essen und schwelgen.

Zutaten für 2 Personen

ZutatMenge
mittelgroße rote oder gelbe Bete 2 Stück
Butter 15 g
Risottoreis 50 g
Schalotte 1 Stück
Hühnerbrühe 175 ml
Apfel 50 g
Parmesan 75 g
Ei 1 Stück
Sahne 50 ml

 

Internationales Flair im Duett mit norddeutscher Tradition.

Schritt 1:
Ihr müsst die rote Bete weich kochen (50 Minuten bei mittlerer Hitze). Ich wasche sie vorher gründlich, ich schäle sie nicht – aber das ist eure Entscheidung. Sofern ihr sie schälen wollt, müsst ihr sie kalt abschrecken und dann die Schale abziehen. Danach dann die Rote Bete halbieren und aushöhlen. Hierbei müsst ihr sehr vorsichtig sein, denn sonst reißt sie (das ausgehöhlte Fruchtfleisch bitte aufheben).

Schritt 2:
Nun den Reis und die fein gehackte Schalotte in Butter dünsten und mit heißer Brühe ablöschen. 15 Minuten bei ständigem Rühren garen. Parmesan, geraffelten Apfel und Ei unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles in die ausgehöhlte Rote Bete geben – aufgehäuft. Zunächst das Bete-Fruchtfleisch in die Ofenform geben und die gefüllte Rote Bete drauf stellen. Mit Sahne begießen, in den Ofen stellen und bei 180 Grad 30 Minuten backen. Zum Beispiel mit Kresse garnieren.

 

Eure Evelyn
signature

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher keine Kommentare

Ein Rezept zurück
Goldene Milch
Rote Bete mit Apfel-Risotto-Füllung