Mit Ziegenkäse gefüllte Feigen

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Wir machen Urlaub zuhause; und ich habe auf dem Markt frische italienische Feigen entdeckt: die ersten Herbstvorboten und ein typisches Zeichen für den Beginn einer der schönsten Jahreszeiten. Ich lasse die letzten Sonnenstrahlen des Sommers auf mich wirken und hole mir Italien auf die Terrasse.

Wie fast immer beginne ich auch im Urlaub den Tag mit meiner Laufrunde in Buxtehude oder im Alten Land (na gut, manchmal schwänze ich auch). Im Urlaub jogge ich natürlich gänzlich ohne Zeitdruck; und jeden Tag aufs Neue erfreue ich mich an der Schönheit unserer Umgebung. Beim Laufen kommen mir immer die besten Ideen; also habe ich meine Gedanken treiben lassen und mir überlegt, wie ich die Feigen verwende. Der Grund, warum ich mich für diese köstliche Vorspeise entschieden habe, ist die Kombination aus den süßen Feigen mit Honig plus salzigem Bacon und Ziegenkäse.

Frische Feigen aus Italien sind im Frühherbst besonders aromatisch – je dunkler, desto reifer ist die Frucht. Die Konsistenz sollte bei sanftem Druck weich und prall sein. Im Übrigen kann man auch Haut und Kerne essen.

Natürlich ist Zeit im Urlaub das Zauberwort, Zeit mit meinem Liebsten, zu zweit einfach daheim auf den zurückliegenden Sommer anstoßen. Mal etwas weniger Zeit und Aufwand in der Küche – und trotzdem ein tolles Gericht zaubern:

Lasst es euch schmecken und genießt die letzten Sommertage!

Zutaten für 4 Personen

ZutatMenge
Ziegenfrischkäse 100 g
Feigen 4 Stück
Pinienkerne 4 EL
Honig 2 EL
Thymian 2 Zweige
Bacon 4 Scheiben
Olivenöl 1 TL

Süß und herzhaft – die Genuss-Gleichung für Liebhaber der mediterranen Küche

Schritt 1:
Ihr beginnt damit den Thymian zu waschen und die Blättchen abzuzupfen. Im Anschluss röstet ihr die Pinienkerne ohne Öl auf ganz kleiner Flamme in einer Pfanne, bis sie ein feines Aroma verströmen. Dann lasst sie abkühlen und stellt ein paar für die spätere Dekoration zur Seite. Die anderen hackt ihr klein und mischt sie mit dem Thymian unter den Frischkäse, bis eine glatte Masse entsteht. Wer Ziegenkäse nicht mag, kann ihn durch Ricotta ersetzen.

Schritt 2:
Nun die Feigen waschen, trocknen und vom Stielansatz befreien. Die Feigen werden kreuzweise eingeschnitten, aber nur so tief, dass sie unten noch zusammenhalten.

Schritt 3:
Um je ein Viertel der Käsecreme in die geöffnete Frucht zu geben, müsst ihr die Öffnung leicht auseinanderdrücken. Danach wickelt ihr um jede Feige eine Scheibe Bacon, und setzt sie in eine leicht mit Olivenöl gefettete Auflaufform.

Schritt 4:
Um die Feigen zu backen, müsst ihr den Ofen auf 220 Grad, Umluft mit Grill, vorheizen. Dann gratiniert ihr sie 10 Minuten.

Schritt 5:
Zum Servieren werden die Feigen mit den restlichen Pinienkernen bestreut und mit Honig beträufelt.

Ich sag es euch: herzhaft-süßer, mediterraner Hochgenuss

Eure Evelyn
signature

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Comments
  • Martina Wasgindt-Laval
    August 30, 2019

    Liebe Evelyn, ich habe heute die Feigen gefüllt mit Ziegenfrischkäse gemacht und sie waren der Knaller, oberlecker. Dieses Rezept wird bestimmt nicht das letzte gewesen sein, das ich von dir nachkochen werde. LG Tina

    • Evelyn
      September 1, 2019

      Ach wie mich das freut. Mal sehen, was ihr beide hier in Kürze “test-esst”…Wir freuen uns!!!!!!!!!!!!

Ein Rezept zurück
Tomaten-Zackenbarsch unter der Salzhaube
Mit Ziegenkäse gefüllte Feigen