Goldene Milch

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Zugegeben, ich war noch nie im „Orient“, aber ich begeistere mich immer wieder aufs Neue für die Aromen und Gewürze. Und nur durch Zufall bin ich auf einen Artikel über goldene Milch gestoßen. Das Bild hat mich bereits beim Ansehen von innen gewärmt – mal sehen, ob es euch auch so ergeht.

Für mich ist diese Milch nicht nur durch die Anzahl ihrer Zutaten und gesundheitsfördernder Eigenschaften eine Sensation – für mich ist sie Licht und Sonne. Regnet es, wird der Tag gleich heller, aber auf der Terrasse an einem lauen, noch stillen Sommermorgen getrunken, kann der Tag nur noch goldener werden.

Und dabei kommt mir in den Sinn, dass „Orient“ auch aufgehende Sonne oder Morgenland genannt wird. Probiert es aus

Zutaten für 1 Person

ZutatMenge
Mandelmilch 250 ml
frische Kurkumawurzel ca. 5 cm
frische Ingwerknolle ca. 1 cm
Honig 1 EL
gemahlener Zimt 1 Prise
gemahlener Kardamon 1 Prise

Lass die Sonne in dein Herz.

Schritt 1:
Kurkuma ist eine Knolle ähnlich dem Ingwer und wird in der ayurvedischen Küche viel verwendet. Bitte gebraucht eine frische Kurkumawurzel aus dem Bioladen und kein Pulver aus dem Supermarkt und achtet bei der Verarbeitung auf Hände und Kleidung: Der Kurkumasaft ist stark färbend.

Schritt 2:
Den frischen Kurkuma und den Ingwer schälen und mit den anderen Zutaten in einem Hochleistungsmixer pürieren. Die Milch in einem Topf leicht erwärmen und kurz ziehen lassen: Nun die Schwebstoffe und Fasern der Wurzel und Knolle in einem feinen Passiersieb auffangen. Erneut aufkochen und ggf. aufschäumen

 

Eure Evelyn
signature

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bisher keine Kommentare

Ein Rezept zurück
Indisches Masala-Curry-Huhn
Goldene Milch