Allgemein

Tempura-Teig

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Selbstgemachte Tempura, ganz ohne Fertigmischung – das wollte ich unbedingt ausprobieren, denn ich liebe Meeresfrüchte und Gemüse in diesem knusprig-krossen Teig. „Tempura“ steht für „Schnell ausgebacken oder Frittiertes“ – in der Regel Gemüse, Meeresfrüchte, Fisch oder Hühnchen. Die Krux ist allerdings eine knusprige, gleichzeitig aber auch luftige Konsistenz hinzubekommen.

Sardellen-Kapern-Cracker mit Parmesan

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Wie ihr sicher inzwischen wisst, liebe ich Käse – in allen Variationen aber am liebsten pur auf einer Käseplatte. Zu einem Käsebrett reicht mir eigentlich schon ein Glas Wein, aber ich arrangiere es gerne mit Oliven oder Weintrauben. Da ich aber überhaupt kein Freund von Baguette oder Pumpernickel bin, habe ich nach einer Alternative gesucht, die meine Käseplatte abrundet.

Susis Aprikosen-Tarte

Posted on 2 Minuten Lesezeit
Meine liebste Berliner Tante Susi macht heute den Anfang. Schon, als ich ein kleines Mädchen war und Susi eine junge Frau, verband uns eine sehr innige Beziehung, die wir noch heute pflegen. Ich habe viele Schulferien bei Tante Susi verbracht und durfte ihr schon früh in der Küche über die Schulter schauen. Noch heute fahren wir gemeinsam in den Urlaub – und letztendlich finden wir beide uns immer in der Küche wieder… auf ein Glas Sekt, ein Käffchen, ein Schwätzchen, und immer schon beim Schnippeln für den Rest der Familie.

Lachspralinen im Panko-Mantel

Posted on 1 Minuten Lesezeit
Habt ihr als Kind Fischstäbchen auch so sehr geliebt? Meine Mutter hat sie uns immer mit Kartoffelpüree und Remoulade serviert, und mein Bruder und ich haben in Nullkommanix alles verdrückt. Heute mache ich so etwas Ähnliches lieber selbst, denn das Beste am Selbermachen ist, dass man genau weiß, was drinsteckt. Unsere Kindheits-Fischstäbchen waren gewöhnlich aus Seelachs oder Seehecht gewesen – für meine Fischpralinen nehme ich am liebsten Lachsfilet; ebenso gut geht aber ein anderer fester Fisch. Im knusprigen Panko-Mantel und mit frischem Gurkensalat als Beilage schmecken sie göttlich. Die Fischpralinen sind im Handumdrehen zubereitet und auch als Fingerfood oder Vorspeise herrliche kleine Köstlichkeiten.